.....wird endlich gut!

Viele Jahre sind vergangen seit einige Zünftler den Wunsch hegten ein eigenes Lokal zu besitzen. Viele verschiedene Projekte wurden begutachtet und alle wurden aus diversen Gründen wieder zu den Akten gelegt. Nun ist es soweit und es wird realisiert.

Bei einem gemütlichen Spaziergang in den hohen Bergen oberhalb Luzern und unterhalb dem Pilatus hatten zwei Zünftler die zündende Idee, man könnte das Lokal im Ruopigenmoos realisieren. Die Aufstockung des Garderobengebäudes vom FC Littau wäre eine gute Sache. Eine kleine Projektgruppe befasste sich von nun ab mit dieser Idee.
Ein erstes Gespräch mit dem Gemeindeammann fand am 27. Juni 2001 statt. Dank der wohlwollenden Aufnahme der Idee wurde umgehend die Statik des bestehenden Gebäudes überprüft. Gleichzeitig machte man sich intensive Gedanken wie das Projekt finanziert werden könnte. Gespräche mit der Bank, und in die Idee involvierten Zünftlern folgten. Bald war klar, dass es nicht einfach wird das Ganze zu finanzieren und dass eine Erhöhung des Jahresbeitrages unumgänglich wird.

Parallel dazu wurden mit dem Eigentümer der Anlage, der Gemeinde Littau, weitere Gespräche geführt betreffend Baurechtsvertrag. Ebenfalls sind die beiden Vereine FC Littau und Bocciaclub Littau über das Bauvorhaben informiert worden. Am 25. September 2001 stellte die Projektgruppe die Idee dem Zunftrat vor. Freude herrschte.
Nachdem die wichtigsten Vorabklärungen erarbeitet waren, legten wir das Vorprojekt dem Gemeinderat zur Vorprüfung vor. Im April 2002 erhielten wir vom Gemeinderat klare Rahmenbedingungen betreffend einer möglichen Realisierung des Projektes.

An der Mitgliederversammlung vom 18. Juni 2002 stellte die Projektgruppe der Zunft das Projekt im Detail vor. Grossmehrheitlich fand das Projekt Zustimmung. Da aber für den Betrieb des Lokals eine Mitgliederbeitragserhöhung unumgänglich war, musste eine ausserordentliche GV durchgeführt werden.
Mit der Annahme der Erhöhung an der GV vom 21. August 2002 wurde eine wichtige Hürde übersprungen und von nun an galoppierte das Projekt fast von selbst. Es waren noch einige Hürden zu nehmen, sei es bei der Finanzierung, bei der Ausführung oder auch beim Motivieren der weniger begeisterten Zünftler.

Ende Oktober wurde das Baugesuch bei der Gemeinde eingereicht. Anlässlich der Gemeinderatssitzung vom 17. Dezember 2003 wurde das Projekt durch den Gemeinderat bewilligt.
Während der Fasnacht 2004 ruhte und reifte das Projekt. Einerseits waren alle Zünftler in irgendeiner Funktion beschäftigt, im Sinne der Zunft, und anderseits konnten viele notwendige Gespräche unter den Zünftlern geführt werden. Anschliessend erfolgten die Vorbereitungen für das Aufstocken des Gebäudes. Dies erfolgte im Sommer 2004. Man war bestrebt den Betrieb des FC Littau und des Bocciaclubs so wenig wie möglich zu beeinträchtigen.

Weitere wichtige Baudaten: Der Spatenstich erfolgte am 1. Juli unter dem Motto: Wir machen Nägel mit Köpfen. Nach den Sommerferien am 9. August wurde dann mit dem Bau begonnen. Am 19. September, anlässlich des Zunftpicknicks, fand eine erste Besichtigung mit kleinem Apero vor dem Gebäude statt.

Am 28. Mai 2005 haben wir im Beisein von Mitgliedern des Gemeinderates, befreundeten Zünften, Unternehmern, Handwerkern und vielen Gästen, mit einen „Tag der offenen Tür“ unsere Clublokal feierlich eröffnet.